Arzt ' s Klinik
Autoimmunerkrankungen Rheuma.jpg

Behandlungsmöglichkeiten

Autoimmunerkrankung

Telefon Hotline | Medizinische Zweit/Drittmeinung

+49 69 77067068

Email:

Autoimmunerkrankungen

Eine Autoimmunerkrankung beginnt meist im Alter zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr und betrifft beispielsweise ca. 5 Millionen Menschen in Deutschland. Es gibt ca. 60 Autoimmunerkrankungen und dabei es hängt davon ab, welche Symptome im Einzelnen auftreten.Hierbei ist es entscheidend, gegen welches Gewebe sich der Autoimmun- und Entzündungsprozess richtet.

Autoimmunerkrankung - dendritische Zelltherapie

Es gibt die organspezifischen Autoimmunkrankheiten, wie z.B. Diabetes mellitus Typ 1 (Bauchspeicheldrüse), Multiple Sklerose (Nervenzellen), Glomerulonephritis (Niere), Hashimoto-Thyreoidits (Schilddrüse), Basedow-Krankheit (Schilddrüse), chronische Gastritis (Magen), Colitis ulcerosa (Dickdarm), Vitiligo (Haut), Addison-Krankheit (Nebennieren), oder auch die systemischen Autoimmunkrankheiten, wie Churg-Strauss-Syndrom (Gefäße), Kollagenosen (Bindegewebe), Rheumatoide Arthritis (Bindegewebe von Gelenken und Sehnen) und Schuppenflechte (Haut, Gelenke, Fingernägel).

Beide Formen können auch gemischt auftreten (intermediär).

 

Die Diagnostik erfolgt vor allem über die Bestimmung der Antikörper im Blut – welche davon untersucht werden, hängt von den Symptomen und der Verdachtsdiagnose ab.

 

Für die Behandlung derartiger Autoimmunerkrankungen bietet Ihnen IMMUMEDIC zwei Behandlungsmöglichkeiten an:

Abwicklung einer Therapiemaßnahme mit dendritischen Zellen

Blutproben - Set

Ankunft Blutproben im Labor

Lieferung der Zellen

Dem behandelnden Arzt wird ein Abnahmeset zugesendet, bestehend aus 2 vorbereiteten Monovetten für die Blutentnahme von insgesamt 14 ml.

Die Herstellung des Therapeutikums (Impfserum) in unserem Speziallabor in Deutschland benötigt 6 Tage und es werden aus dem abgenommenen Blut 10 Einheiten á 500 ul gewonnen. (hier: ul = Mikroliter)

Das Behandlungsschema erfolgt am Tag 0 (Eintreffen des Therapeutikums beim Arzt), dann an den Tagen 7, 21, 35 und zuletzt am 49 Tag nach der ersten Applikation mit je 2x 500 ul.

Alle Portionen werden jeweils satzweise direkt vor der einzelnen Auslieferung steril gefiltert, insofern kommt eine gebündelte Versendung aller Portionen nicht in Frage.

Die Injektionen haben subkutan zu erfolgen (= unter die Haut).

Studien/Dissertationen

Yoga Practice